Vampire lifting(PRP)

PRP- Vampire Lifting
„Die Verjüngungstherapie aus dem eigenen Blut“

Bei dem PRP (Plättchen Reiches Plasma) wird körpereigenes Blut abgenommen und unmittelbar danach zentrifugiert. Das Eigenblut wird dann so aufbereitet das nur das Blutplasma mit denn Zytokinen (Wachstumfaktoren) in die Haut gespritzt wird. Die Wachstumsfaktoren in den Thrombozyten stimulieren die Produktion von Kollagen und Elastin was dann zu einer Haut Regeneration führt. Auch die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure steigt nach den vielen Microinjektionen. Es wird mehr Wasser gebunden und die Haut wirkt praller. Stammzellen werden auch angelockt die ebenfalls die Kollagenenneubildung anregen.

Die meist behandelten Arealen sind Gesicht, Kopfhaut, Dekolleté und Handrücken.

Der Erfolg jeder Behandlung steigt mit der Zahl der Anwendungen. Empfohlen werden 3 Behandlungen im Abstand von 6-8 Wochen, danach eine jährliche Auffrischung.
 

Zu Beachten
3 Tage vor dem Vampire Lifting sollten Aspirin, Ass, Voltaren, Ibuprofen oder ähnliche Schmerz- und Rheumamittel (NSAID) vermieden werden da diese die Vitalität der Blutplättchen hemmen.


Kontraindikation 

  • Hepatitis, HIV; Herpes
  • Schwangere und Stillende
  • Akut Infektionen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Krebs
  • Blutgerinnungsstörungen

PRP –Vampire Lifting

“Anti-Aging by use of my own blood”

This is where one’s own blood is centrifuged. The Plasma that is rich in growth hormones is used to reinject into the skin. The growth hormones in the Platelets stimulate the Elastin und collagen production which is important for the regeneration of skin tissues. There is also a substantial increase in Hyaluronic acid production as a result of the repeated microinjections. Water resorption increases and the skin appears softer and replenished.

Areas most often treated are Face, scalp, décolleté and hands. 2-3 Treatments are recommended at intervals of 6-8 weeks followed by annual treatments
 

Special attention
3 days before the treatment please do not take the following medications
Aspirin, enzymes, voltaren, ibuprofen, antibiotics


Contraindicated (Not possible to treat)

  • Hepatitis; HIV and acute herpes
  • Pregnant and breast feeding
  • Acute infections
  • Liver disorders
  • Cancer
  • Blood disorders